Suppenküche

„Wie köstlich ist deine Güte, Gott,
    dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!
„Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses
    und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom.“

So beten wir jeden Freitag mit Worten von Psalm 36 zum Abschluss unseres Mittagsgebetes in der Stadtkirche. Und weil wir überzeugt sind, dass Seele und Kehle zusammengehören (das Hebräische hat mit נפש / näfäsch dasselbe Wort für beides) und beider Hunger gestillt werden will, gibt es seit knapp einem Jahr die Suppenküche:
Jeden Freitag von 12:30 bis 13:30 Uhr lädt sie ins Evangelische Jugendhaus in der Steinenbergstraße 6 (bzw. bei schönem Wetter in dessen Garten) zu einem einfachen Mittagessen, eben einer Suppe oder einem Eintopf. Dazu Brot, ein Glas Mineralwasser oder Apfelschorle und eine Blume auf dem Tisch. Alles gra-tis: „Wie köstlich ist deine Güte, Gott …“
Wir kochen vorwiegend vegetarisch mit frischen Zutaten aus der Region vom Nürtinger Wochenmarkt. Momentan für etwa zwanzig bis dreißig Gäste. „Er-finderin“ der Suppenküche und eine der Küchenchefinnen ist Angelika Rieger (gut maskiert im Bildvordergrund)
Wir freuen uns über hungrige Esser, über Spenden und auch über Verstärkung unseres zurzeit siebenköpfigen Teams. Unverbindliche Hospitation ist gerne möglich. Der Aufwand beträgt für die beiden Beiköche am jeweiligen Freitag ca. vier Stunden (von 10:00 – 14:00 Uhr) mit der Möglichkeit, am Mittagsgebet in der Stadtkirche teilzunehmen. Für den Tageschef / die Tageschefin kommen noch Rezeptauswahl und Einkauf am Vortag dazu.
Näheres erfahren Sie bei Interesse entweder bei Angelika Rieger (Tel. 01577 7700 704) oder bei Pfarrer Markus Lautenschlager (Tel. 07022 39710).